Der größte Schädling

ist mitunter immer noch der Kleingärtner. Bei der Anwendung von Pflanzenschutzmitteln zählen zum Beispiel Überdosierung, falsche Mittel, mangelnde Kenntnisse über Schädlinge und Nützlinge aber auch die absolute Gleichgültigkeit bei der Anwendung zu den größten Sünden des Kleingärtners.


So glauben einige Kleingärtner immer noch, man bekämpft den Birnengitterrost mit einem Leimring am schnellsten und auch noch erfolgreich. Oder das beste Mittel gegen Schnecken ist Salz.


Bodenbearbeitung, die richtige Fruchtfolge, Pflanzenmischung, die Beachtung der Pflanzenverträglichkeit, fachgerechte Düngung, Pflege der Pflanzen und sachgerechte Schädlingsbekämpung bilden eine Einheit. Man nennt es


Integrierten Pflanzenschutz


Wer nichts tut,

tut das falsche !





Wer die Regeln lernt, kennt und anwendet

kommt zum Erfolg !

Zurück

Der angeblich größte Schädling